toggle menu

OTT SLD

Doppler-System für die stationäre Abflussmessung

Der OTT SLD erfasst kontinuierlich die Fließgeschwindigkeit und – optional – den Wasserstand in natürlichen und naturnahen Fließgewässern. Das energieeffiziente System berechnet den Durchfluss wahlweise intern oder über einen angeschlossenen Datenlogger und liefert auch bei Hochwasser und hohen Schwebstofffrachten zuverlässige Messergebnisse. Ein Schiffsfilter und die Analyse der Echosignalstärken sorgen zusätzlich für plausible Daten.
  • Fest installiert
  • Ultraschall
  • Fließgeschwindigkeit, optional Wasserstand
  • Horizontales Ultraschall-Doppler-Gerät für kontinuierliche Durchflussmessung in Flüssen und Kanälen. Durchflussberechnung nach der Geschwindigkeits-Index-Methode. Integrierter Schiffsfilter, Modbus-Schnittstelle für Prozessleitsysteme
  • ±10 m/s
  • ±1 % vom Messwert ±0,5 cm/s
Angebot oder Beratung anfordern
  • Neben Fließgeschwindigkeit, Wasserstand und Durchfluss kann auch die absolute Wassermenge in m³ pro Zeiteinheit ausgegeben werden – das vereinfacht die Berechnung von Wasserentnahmen.
  • Das System kann den Durchfluss eigenständig berechnen; alternativ ist die Durchflussberechnung auch in einem externen Datenlogger möglich, z. B. im OTT netDL.
  • Für die reibungslose Kommunikation mit Datenloggern oder Prozessleitsystemen stehen Schnittstellen wie SDI-12 oder Modbus bereit.
  • Ein Schiffsfilter eliminiert störende Einflüsse durch Schiffe oder Treibgut. Die Ausgabe der Signalstärken aller Messzellen bietet Hilfe bei Qualitätssicherung und Plausibilisierung der Daten.
  • Der Sensor wird nur an einer Gewässerseite installiert, was Gewässerarbeiten auf ein Minimum beschränkt.
  • Bei der Inbetriebnahme hilft die Software „OTT SLD EasyUse“, das System optimal einzustellen.
  • Eine spezielle Wandhalterung (Zubehör) bietet bestmöglichen Schutz und vereinfachte Wartung – zum Reinigen lässt sich der Sensor wie ein Schlitten entlang des C-Profils problemlos aus dem Wasser ziehen.
  • Kontinuierliche Durchflussmessung in natürlichen und naturnahen Fließgewässern
  • Schifffahrts-, Bewässerungs- oder Betriebswasserkanäle
  • Auch für kleinere Gewässer geeignet, denn die Mindestgröße einer Messzelle beträgt nur 20 cm
  • Prädestiniert für Gewässer mit hohem Sedimentanteil und für hochwassergefährdete Bereiche
Bereichsbroschüre - Durchfluss – Stationäre Messsysteme
Kurzanleitung Side Looking Doppler OTT SLD
OTT SLD - CE Konformitätserklärung | Declaration of Conformity | Declaration de Conformité
OTT SLD - Firmware - DE
Prodis 2 - Anwendersoftware - DE
Prospekt - Side-Looking-Doppler zur Durchflussmessung OTT SLD
SLD EasyUse - DE
PDF herunterladen
Fließgeschwindigkeitsmessung
Messbereich –-10 m/s ...… +10 m/s
Genauigkeit 1% v. Messwert ±5 mm/s
Anzahl Messzellen 9
Messzellengröße / Blanking
600 kHz 2 … 10 m  /  0,5 … 30 m
1,0 MHz 1 ... 4 m / 0,3 ....… 15 m
2,0 MHz 0,2 ...… 2 m / 0,1 ...… 8 m
Öffnungswinkel / Reichweite*
600 kHz 2,4° / 80 m
1,0 MHz 2,4° / 25 m
2,0 MHz 2,1° / 10 m
Mindestüberdeckung 0,15 m (Option Wasserstand)
Elektrische Daten
Versorgungsspannung 12 … 16 V DC, typ. 12 V
Leistungsaufnahme 50 ... 500 mW, abhängig vom Messzyklus
Wasserstandsmessung (optional)
Messbereich 0,15 ... 10 m
Genauigkeit ± 3 mm, abhängig von der Schichtung
Druckmesszelle (optional)
Messprinzip piezoresistiv
Messbereich 0 ... 10 m
Genauigkeit ±0,25 % FS
Schnittstellen Kommunikation RS-232, SDI-12 oder RS-485 (SDI-12 Protokoll), Modbus (optional)
Umgebungsbedingungen
Betriebstemperatur -5 °C ... + 35 °C
Lagertemperatur -20 °C ... +70 °C
Abmessungen
Länge 45 ... 52,2 cm; abhängig v. Messfrequenz
Ø 75 mm
Gehäusematerial POM
Plausibilitätsprüfung Über Statusangabe möglich
Wandhalterung (Zubehör)
Komponenten Halterung, Schutzabdeckung und Trägerprofil
Material Edelstahl
Details auf Anfrage
Durchflussberechnung intern auf dem Gerät oder extern auf einem Datenlogger, z.B. OTT netDL
OTT SLD EasyUse
Installations- und Service-Software Systemeinstellungen, Inbetriebnahme, Überprüfen und Optimieren
OTT Prodis 2 (Zubehör)
Kalibrier-Software mit Online-Hilfe Ermitteln von Korrekturfaktoren (Geschwindigkeits-Index-Methode u. a.), Optimieren der Durchflussberechnung, Verwalten von Messstellen
*Öffnungswinkel versteht sich als Winkelmessung zur Hauptachse. Maximale Reichweite abhängig von Gewässerprofil, Salzgehalt, Schwebstoffgehalt etc.
PDF herunterladen
Zurück